einfach irgendwie.

einfach irgendwie.

Jemanden zu lieben heißt, ein Wunder zu sehen, das für andere unsichtbar bleibt.

Kokos Vanille Muffins mit leichtem Frosting

Ihr braucht für den Teig

280 g Mehl

3 TL Backpulver

Eine Prise Salz

120 g Zucker

2 Eier

3 EL Öl

Vanillearoma oder echte Vanille

140 ml Milch

110 ml Kokosmilch

Und für das Frosting

(Hier habe ich keine Mengenangaben, da es bei mir wirklich immer variiert und ich immer wieder nachbessere, bis es endlich stimmt. Also klein anfangen und darauf aufbauen)

Margarine

Frischkäse

Weiße Schokolade (geschmolzen)

Vanillearoma oder echte Vanille

Puderzucker

ein wenig Kokosmilch

optional Kokosflocken

Zuerst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen und die Flüssigen separat in einer Kleineren verrühren. Dann beides in der großen Schüssel gut miteinander verquirlen und in Muffinformen geben (Meine habe ich von Ikea :D). Bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Währenddessen das Frosting vorbereiten. Ich fange dabei immer mit der Margarine und dem Frischkäse an. Danach kommt Puderzucker dazu. Bei der Schokolade habe ich mich für Raspelschoki entschieden, die ich mit ein oder zwei Esslöffeln Kokosmilch leicht erhitzt und verrührt habe.

Die kommt dann zusammen mit noch ein bisschen Kokosmilch unter die Masse. Es ist wichtig, dass ihr sie, wenn ihr mit ihr zufrieden seid, kaltstellt, weil sie sonst aufgrund der Milch sehr schnell flüssig wird.

Die Muffins aus dem Ofen holen und komplett abkühlen lassen.

Dann das Frosting mit einem Spritzbeutel oder Löffel darauf verteilen und im Kühlschrank lagern.

Die kleinen Kuchen schmecken nur angenehm leicht nach Kokos, also auch für die, die dem Geschmack sonst abgeneigt sind, einen Versuch wert. ;)

Ich kann mir außerdem gut vorstellen, Raffaelos mit im Teig oder oben im Fosting zu verarbeiten. :)

Viel Spaß! ♥

Momentmusik

Stück von dir - Wolfgang Müller

http://open.spotify.com/track/5iSL71samjvYXRr3KvzojO

Stück von dir - Wolfgang Müller

http://open.spotify.com/track/5iSL71samjvYXRr3KvzojO

Wochenend MakeUp

Ich wollte mal zeigen, wie ich mich heute geschminkt habe. Unter der Woche habe ich nicht so viel Zeit und deshalb mache ich nur ungefähr halb so viel. Das hält dann aber leider auch nur bis zum Nachmittag.

Am Wochenende gebe ich mir - wie heute- mehr Mühe und probiere mal was neues aus, oder wenn ich eh nur zuhause bin mache ich gar nichts. Nada!

Im Moment habe ich meinen Schwerpunkt beim Konturieren bzw. Highlighten, weil ich finde, dass es zwar den meisten nicht wirklich auffällt, aber wenn man weiß, wie es fuktioniert, einen großen Unteschied am Gesamtbild ausmacht.

image

Ich benutze grundsätzich kein Make-Up, höchstens meine BB-Cream von Garnier, Concealer und Puder. Das reicht mir.

Ich konturiere mit mattem Puder, damit ich nicht überall im Gesicht gitzere. Ich trage es mit einem abgeschrägten Pinsel entlang der Wangen- und Kieferknochen, an den Schläfen, Haaransatz und manchmal neben dem Nasenrücken auf.

Ich brauche nochmal einen Highlighter, der nicht so grob ist, am liebsten den von Benefit, der mir aber zu teuer ist, oder die Palette von Sleek, die aber wiederum in Deutschland im Moment nicht verfügbar ist.

image

Bei diesem Augenmakeup habe ich meinen neuen Cream Eyeshadow von Manhttan ausprobiert (rosa). Innen und unter der Augenbraue habe ich Highights mit dem hellsten Ton aus der Rival de Loop Nude Lidschattenpalette gesetzt. Diese Lidschatten sind leider nicht so gut pigmentiert. :(

Außen und anstatt dunkelbraunen Kajal habe ich den dunkelsten Ton genommen und gut verblendet.

Damit das Auge wacher erscheint, habe ich die Wasserlinie mit einem hellen Kajalstift oben und unten nachgezogen. Zum Schluss habe ich meine Augenbrauen ganz ganz leicht mit einem Stift von Essence aus der Januar LE (glaube ich) aufgefüllt. Bei blonden Haaren ist das nihct so einfach, wenn es noch natürlich aussehen soll…

image